Zertifikate des Hypnose Kollegiums

Welches Zertifikat für wen?


Die Zertifikate des Hypnose Kollegiums dienen einer beruflichen Qualifikation.

Der aktuelle Beruf, die gewünschte berufliche Entwicklung und mögliche Einsatzgebiete werden in den Zertifikaten abgebildet. Die folgenden Optionen können Sie für sich prüfen.

Hierbei kann es durchaus sein, dass mehrere Zertifikate für Sie in Frage kommen.
Da der allgemeine Kompetenzerwerb vor der Spezialisierung steht, können Sie auch auf dem Wege der Weiterqualifikation die Weichen stellen.

Sie starten immer mit dem Basiskurs.

Bei Fragen sprechen Sie und einfach an: → info (at) hypnose-dr-ahlstich.de

Ihr Ansprechpartner


  • Hypnose Kollegium
  • Frau Felgner & Herr Dr. Ahlstich
  • Im Hippel 12
  • 55435 Gau-Algesheim

Prüfen Sie selbst Ihren Bedarf



   

Sie verfügen über eine Heilerlaubnis nach dem Heilpraktikergesetz oder gehören einem medizinischen (z.B. Heilmittel, Pflege) oder seelsorgenden Beruf an und möchten hypnotische Kommunikation einsetzen und sich auch den Weg in die Psychotherapie offen halten oder eröffnen.

Das Zertifikat    Kompetenzfokussierte Systemische Hypnose und Hypnotherapie (HKA) bildet dies gut ab.



   

Sie möchten Ihre Hypnosekompetenz in der Anleitung zur Selbststrukturierung und Selbsthypnose (Lehrer, Erzieher, Trainer oder medizinische Berufe ohne Heilerlaubnis) einbringen.

Das Zertifikat    Hypnose-Instruktor/in bildet in 3 Kompetenzstufen das Wissen und Können ab.



   

Sie möchten Ihre Hypnosekompetenz ausschließlich im außermedizinischen Berufsfeld zur Beratung und im Coaching einsetzen.

Das Zertifikat    Kompetenzfokussierte Systemische Hypnose in Beratung und Coaching (HKA) ist hier geeignet.



   

Sie verfügen über eine staatliche Heilerlaubnis (Approbation oder nach dem HPG) oder sind auf dem Weg dorthin und möchten Hypnotherapie in Medizin und Psychotherapie anbieten.

Das Zertifikat    Hypnose und Hypnotherapie (HKA) bildet dies gut ab.



   

Sie möchten mit Kindern und Jugendlichen mit Hypnose beratend, fördernd oder therapeutisch arbeiten (Pädagogik, Beratung, Therapie).

Das Zertifikat    Systemische Kinder- und Jugendhypnose und Hypnotherapie (HKA) steht Ihnen zur Verfügung.



Alle Zertifikarte im Überblick



Zertifikat

Hypnose und Hypnotherapie

HKA

Das Zertifikat Hypnose und Hypnotherapie (HKA) schafft die Voraussetzungen, Hypnose und Hypnotherapie in Medizin und Psychotherapie fachgerecht und erfolgreich anzuwenden.

Es wird über eine gestufte Qualifikation von 3 Phasen erlangt und umfasst 232 Unterrichtseinheiten.




Zertifikat

Kompetenzfokussierte Systemische Hypnose und Hypnotherapie

HKA

Das Zertifikat "Kompetenzfokussiert Systemische Hypnose und Hypnotherapie" (HKA) schafft die Voraussetzungen, Hypnose und Hypnotherapie in Beratung, Coaching und Psychotherapie fachgerecht und erfolgreich anzuwenden.

Es wird über eine gestufte Qualifikation von 3 Phasen erlangt und umfasst 196 Unterrichtseinheiten.




Zertifikat

Kompetenzfokussierte Systemische Hypnose in Beratung und Coaching

HKA

Das Zertifikat "Kompetenzfokussierte Systemische Hypnose in Beratung und Coaching" (HKA) schafft die Voraussetzungen, Hypnose und hypno-systemische Ansätze in Beratung, Coaching, Pädagogik und Seelsorge fachgerecht und erfolgreich anzuwenden.

Es wird über eine gestufte Qualifikation von 3 Phasen erlangt und umfasst 196 Unterrichtseinheiten




Zertifikat

Systemische Kinder- und Jugendhypnose und -Hypnotherapie

HKA

Das Zertifikat „Systemische Kinder- und Jugendhypnose und Hypnotherapie“ (HKA) schafft die Voraussetzungen, Hypnose und Hypnotherapie in Arbeitskontexten mit Kindern und Jugendlichen fachgerecht und erfolgreich anzuwenden.

Es wird über eine gestufte Qualifikation von 3 Phasen erlangt und umfasst 232 Unterrichtseinheiten.




Zertifikat

Hypnose-Instruktor/in

HKA

Die Zertifikate Hypnose-Instruktor/in (HKA) dokumentieren den Ausbildungsstand, der für eine zunehmend strukturierte und nachhaltige Anleitung zur mentalen Selbststrukturierung und Selbsthypnose dient.

Sie werden aufeinander aufbauend in drei Qualifikationsstufen von der "Basis-Kompetenz" über die "Aufbau-Kompetenz" bis zur "Master-Kompetenz" über 39, 65 und 104 Unterrichtseinheiten vergeben.